Buchen

Unverbindliche Anfrage

close

Garda

Im Mittelalter entstanden rund um die Ortschaft Garda 4 Festungen (ein ganz in der Nähe unseres Resorts), von denen jene der Rocca mit ihrer Warte eine außerordentliche Bedeutung zugeordnet wird. Historiker und Dichter sind sich einig, dass der Name des Gardasee von der Festung Rocca, die von Friedrich Barbarossa besetzt und erobert wurde, abstammt. Eine Warte wird in Italienisch als guardiano bezeichnet und genau in diesem Wort soll der Ursprung des Namen Garda liegen. Garda hat im Laufe der Zeit nichts von seiner Bedeutung eingebüßt, denn heute ist Ortschaft eine der bedeutendsten des ganzen Landes. Im Städtchen treffen Gäste auf Einheimische und bilden einen Mix aus Tradition und Innovation, ideal um den verschiedensten Ansprüchen gerecht zu werden. Nach wie vor wird Fischerei betrieben und nicht selten kann man noch vor den ersten Sonnenstrahlen die typischen Fischerboote beobachten wie sie von einer morgendlichen Ausfahrt wieder im Hafen anlegen. Daher wird in den Restaurants von Garda stets frischer Fisch serviert, der sich durch seine Qualität auszeichnet. Das saubere Wasser des Gardasees sorgt für eine überaus üppige und gesunde Fischfauna. Im herrlichen Ambiente der zahlreichen Restaurants mit Seeblick schmeckt der fangfrische Fisch gleich noch feiner. Vom schnellen Lunch mit Ausblick bis hin zum romantischen Dinner im Kerzenschein – Lassen Sie sich in einem der zahlreichen malerischen Restaurants verwöhnen. Das historische Zentrum besticht außerdem mit einer Vielzahl an Lokalen, Bars und Tavernen, die zum passenden Tagesausklang eines perfekten Urlaubstages sorgen. Nachtschwärmer finden wenige Kilometer weiter, insbesondere in Bardolino und Lazise ein buntes Angebot an Diskotheken und In-Lokalen.

Tagsüber ist Garda ideal zum Shoppen. Im Stadtzentrum befinden sich zahlreiche Geschäfte und Boutiquen. Einen Besuch ist auch der Markt am Freitagvormittag wert. Hier finden Sie eine interessante Auswahl an Souvenirs aber auch an regionalen Delikatessen und modischer Bekleidung. Ein absolutes Muss ist außerdem ein Besuch der Baia delle Sirene an der berühmten Punta San Vigilio. Letztere ist eines der Sinnbilder des Gardasees und ein magischer Besuchermagnet. Dies ist nicht verwunderlich, bedenkt man die einzigartige Schönheit der Seezunge. Wer hingegen das Wasser nicht nur betrachten sondern die Wellen des Benàco hautnah erleben möchte, unternimmt am besten eine Bootstour mit direktem Start von Garda.